Heidenheim-Bremen

1. FC Heidenheim – SV Werder Bremen 2:1

2. Bundesliga 2021/22 | 13.03.2022, Spieltag 26 | Albstadion, 11.250 Zuschauer (ausverkauft)

Durch die Einführung der 3G-Regelung und Möglichkeit der Vollauslastungen haben viele Ultraszenen ihre Rückkehr im März angekündigt. Beim Fluchtlichtspiel des FC Heidenheim gegen Werder Bremen waren auch beide Seiten wieder aktiv zu sehen. Während die Ultras aus Bremen (Wanderers Bremen, L’Intesa Verde, Infamous Youth, Caillera Ultras, Ultra‘ Boys Bremen) bereits eine Stunde vor Spielbeginn mächtig Dampf machten, waren sie leider während des Spiels selten akustisch gut zu vernehmen. Es muss allerdings gesagt werden, dass man doch deutlich näher bei der Heimszene stand. Diese legten akustisch einen soliden Auftritt hin, das mich doch etwas überraschte. Ich hatte die Szene rund um die Fanatico Boys leiser/kleiner im Gedächtnis. Während es bei den Grün-Weißen einen permanent hohen Anteil an Fahneneinsatz gab, war dieser bei den rot-blauen deutlich weniger.

Beide Szenen nahmen auch Stellung zum Krieg in der Ukraine. So zeigte Bremen eine große Zaunfahne, Heidenheim ein mehrteiliges Spruchband, welches leider nicht optimal hochgehalten wurde.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.